Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Blöde Situation

Unforgettable

Erfolgreich verheiratet
Moderator
Registriert
30 Mai 2013
Beiträge
2.519
Zustimmungen
194
#1
Ach Mädels wir sind grad in ner echt doofen Situation.
Vorletztes Jahr im November haben wir unseren besten Freund und TZ bei uns aufgenommen, da er sich von seiner Frau getrennt hat. Bis März des Folgejahres hat er bei uns gewohnt, bis er endlich eine Wohnung gefunden hatte und auch so weit war alleine zu sein. Er ist für uns beide wie ein Bruder, aber es war schon anstrengend und hat auch unsere Beziehung an Kraft gekostet.
Im Sommer des letzten Jahres ist er dann wieder zu seiner Familie zurück. Für uns total unverständlich, aber gut. Haben wir so akzeptiert und eben wieder beim Umzug geholfen.
Jetzt haben sie sich wieder getrennt, diesmal soll es entgültig sein. Und wieder findet er bei uns Unterschlupf. Ich hab ihn echt gern, aber das frisch-verheiratet-sein haben wir uns doch etwas anders vorgestellt :( ich gab gesagt dass er bis Mitte/Ende November ausgezogen sein muss. Und fühl mich sooo schlecht. Ich möchte meine Ehe nicht gefährden und seh meinen Mann eh so selten, jetzt muss ich ihn auch noch teilen. Mal abgesehen davon, dass egal wie gut wir befreundet sind, man sich nicht so *räusper* geben kann wie allein. Ich hab jetzt Angst, dass er so schnell keine Wohnung findet und es wieder auf 4 Monate raus läuft. Fühl mich deswegen echt blöd. Mein Mann ist zwar der selben Meinung mit der Frist aber wenn er dann nix findet oder nicht soweit ist? Wie sollen wir das als Freunde verantworten? Uagh .. bin verwirrt.
 

*Kleeblatt1984*

Verliebt .. verlobt .... ???
Registriert
8 Januar 2014
Beiträge
672
Zustimmungen
47
#2
schaut halt mit ihm zusammen nach einer Wohnung ;-) so kann er sich in keine Ausreden flüchten :p

Ich drück dich mal ganz dolle <3 lass dich nicht unterkriegen. Und putze spielst schon mal gar nicht, er kann sich beteiligen so lange er bei euch unterkommt. Er soll im Haushalt helfen
sich einfach beteiligen und auch mal das "Feld räumen" damit "ihr" nicht untergeht. und unbedingt das Ultimatum einhalten ;-)
 
Registriert
17 September 2014
Beiträge
46
Zustimmungen
0
#3
Wie wohnt ihr denn? Habt ihr eine Wohnung oder ein Haus? Ich denke das Ganze ist auch von der räumlichen Situation abhängig. Aber wenn er für euch wie ein Bruder ist, dann redet mit Ihm. Sagt ihm, dass er immer euer Gast sein darf aber, dass ihr eben auch Zweisamkeit braucht. Das schlimmste wäre ja wenn die Ehe und die Freundschaft an soetwas kaputt gehen. Wenn ihr in unterstützt sollte das doch alles zu bewältigen sein.
 

Unforgettable

Erfolgreich verheiratet
Moderator
Registriert
30 Mai 2013
Beiträge
2.519
Zustimmungen
194
#4
Dankeschön!
Wir haben eine knapp 60qm Wohnung ;)

Glücklicherweise konnte er mit seiner Frau nochmal reden und ist zu ihr und den Kindern zurück. Angeblich ist jetzt alles besser und sie reden miteinander. Ich wünsche allen, dass es so bleibt!
 
Registriert
17 September 2014
Beiträge
46
Zustimmungen
0
#5
Ohje, wir haben auch 60qm. Da ist wirklich nicht viel Platz für eine dritte Person. Mich würde das auch sehr belasten.

Allerdings freut es mich für euch, dass es scheinbar so eine positive Lösung für euer Problem gab und drücke die Daumen, dass euer Freund diesmal bei seiner Frau glücklich wird und bleibt.