Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Gemeinsames Konto nach der Hochzeit?

ArdnaS

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
1 Oktober 2010
Beiträge
4.099
Zustimmungen
0
#81
Manu und Calla, ich bin absolut eurer Meinung.
Wenn wir jetzt schon planen würden, wer bei ner Trennung was bekommt, dann würden wir nicht heiraten, sonder das Geld unter uns aufteilen. Ich geh davon aus, dass ich nur einmal heirate (und mein Schatzi zweimal :D )
Sonst würden wir uns ja auch kein Tattoo stechen lassen, das bekommt man ja noch schlechter weg als die Sachen geteilt.
 

Tarja

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
1 Mai 2009
Beiträge
707
Zustimmungen
0
#82
."bekomme noch 5 euro für die zigaretten von heute morgen"
So ist es bei uns auch wieder nicht. Das wären Kleinigkeiten, über die keiner meckern würde.

Und es ist nicht so, dass man tagtäglich darüber Buch führt, wer was kauft. Lediglich bei größeren Anschaffungen. Dabei denken wir ja auch nicht an Trennung, sondern an beidseitige Absicherung :). Wir hoffen auch, dass wir uns niemals trennen werden...aber wir stehen auch mit beiden Füßen zu fest im Leben, um zu wissen, dass nichts 100%ig ist.
 

Wischmob

Experten-Anwärter(in)
Registriert
12 September 2010
Beiträge
384
Zustimmungen
0
#83
Manu das unterschreib ich zu 2.Mio prozent!
Bei uns gibts nur meine Bettseite und meine Zahnbürste ;)
dito! wir teilen sogar die Zahnbürste.. also zumindest den elektrischen Untersatz (es hat schon jeder sein eigenes Hütchen)

ich mag auch nicht dran denken, was passieren würde, wenn wir uns irgendwann trennen würden. aber momentan denke ich, mir wäre dann einfach eh alles egal. ausserdem kenne ich zwei seiner exfreundinnen (ist er noch mit befreundet) und er kennt zwei meiner exfreunde (bin ich noch mit befreundet) und bei keinem gab es irgendwelche trennungsgeldprobleme. ok, keine der kombinationen war verheiratet, aber zusammen gelebt haben mehrere.

Ausserdem bin ich in "sein" Haus gezogen und es ist zumindest klar, dass im Falle einer Trennung ich ausziehen würde und was ich dann mitnehmen würde. Aber ich will hier ja gar nicht weg, insofern kein Gedanke daran.
 

Tarja

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
1 Mai 2009
Beiträge
707
Zustimmungen
0
#84
Aber ich will hier ja gar nicht weg, insofern kein Gedanke daran.
Ich hoffe, dass hier keine daran denkt, von seinem Männe weg zu wollen :).
Aber sehr interessant, wie unterschiedlich die Meinungen sind, vor allem, dass hier doch immer beide Partner denselben Weg einschlagen. Das ist doch das Wichtigste, oder Mädels? :D
 

Wischmob

Experten-Anwärter(in)
Registriert
12 September 2010
Beiträge
384
Zustimmungen
0
#85
Das ist es allerdings!
Ich habe meinen sogar angeboten, dass wir einen Ehevertrag machen, zu SEINER Sicherheit. ER verdient deutlich mehr Geld und er besitzt ein Haus und eine Wohnung, ok bei beiden gehört noch ein kleines Stückchen der Bank. Aber das ändert sich ja mit der Zeit.
Aber er wollte nicht.
 

Tarja

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
1 Mai 2009
Beiträge
707
Zustimmungen
0
#86
Aber er wollte nicht.
Und ich dachte eher, dass die Männer da "vorsichtiger" sind...sorry, wusste nicht genau, wie ich mich jetzt ausdrücken soll, aber ich denke, du verstehst mich :D. Man lernt nie aus! Ich wünsche keiner angehenden Braut, dass es wegen diesem Thema zu Auseinandersetzungen kommt. Und vor allem, dass außenstehende Menschen sich nicht dazu hinreißen lassen, sich auch nur annährend in diesen Bereich der Beziehung einmischen zu müssen.
 

Calla

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
18 Januar 2010
Beiträge
8.436
Zustimmungen
10
#87
Also wie gesagt! Hauptsache das Paar ist sich einig und glücklich mit der entscheidung!
Bei uns ist es ja so das ich zur Zeit noch zu Hause bin und Schatzi monatlich mich mit durch bringen muss, egal ob Krankenkasse oä und er macht mir weder vorhaltungen von wegen "Du brauchst ja schon wieder....!" oder ähnliches für uns ist klar wir sind ein Team und wir besprechen jede ausgabe mit einander, obwohl er nicht fragen müsste, macht er das von ganz alleine und ich find das auch gut so und das wird auch so bleiben! Als ich noch Arbeiten gegangen bin habe ich das auch immer mit ihm besprochen wir sind damit glücklich und das ist auch gut so! :D
 

Fuchsi

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
8 Februar 2010
Beiträge
10.204
Zustimmungen
5
#88
Aber er wollte nicht.
Ach, Mädels... Ich muss jetzt doch was Unromantisches sagen, es hilft alles nichts.
Schließlich hatte Schatzi mal aus ähnlichen Gründen keinen Ehevertrag in seiner ersten Ehe. Denn man liebte sich ja und denkt nicht an Trennung und selbst wenn, läuft doch alles ganz freundschaftlich ab...

Naja.
Die Anwälte freuen sich jetzt sehr über diesen Ansatz und die Prozesse laufen munter vor sich hin. Zu einem vielfachen der Kosten, die ein Ehevertrag damals gekostet hätte. Und ja. Auf einmal streitet man sogar über die alten Ikea-Regale.
Traurig aber wahr.
 

Tarja

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
1 Mai 2009
Beiträge
707
Zustimmungen
0
#89
Ich muss jetzt doch was Unromantisches sagen, es hilft alles nichts.
Ich versteh nicht, was das mit romantisch oder unromantisch zu tun hat? Romantik läuft doch auf einer ganz anderen Ebene ab. Ich verstehe den Zusammenhang immer noch nicht :D.
 

Oramin

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
21 März 2009
Beiträge
3.180
Zustimmungen
17
#90
AUnd ja. Auf einmal streitet man sogar über die alten Ikea-Regale.
Traurig aber wahr.
Dazu gehören aber immer noch zwei, die sich streiten wollen.

Wenn ich so sehe, womit sich mein Kollege herumschlägt, dann ist es vollkommen egal, ob ein Ehevertrag besteht oder nicht. Prozesse gibt es in beiden Varianten.

Wichtig finde ich, dass der Güterstand überhaupt mal vorher angesprochen wurde und die Eheleute in spe gemeinsam übereingekommen sind, wie sie es handhaben wollen.

Mich würde interessieren, warum sich die Ehevertragsbefürworter nicht mit der gesetzlichen Zugewinngemeinschaft anfreunden wollen. Lasst Euch doch mal ein bißchen in die Karten gucken...