Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Menü vs. Buffet

Registriert
14 August 2015
Beiträge
10
Zustimmungen
0
#31
Ich bin auch mehr der Buffet-Fan und an sich finde ich Buffets besser, weil dann jeder der Gäste sich das nehmen kann, was er gerne isst. Da wird einfach von allem ein bisschen was bereitgestellt von irgendeinem Partyservice und gut ist.
 

Unforgettable

Erfolgreich verheiratet
Moderator
Registriert
30 Mai 2013
Beiträge
2.519
Zustimmungen
194
#32
Hihi Anni, am besten geht ihr vorher bei verschiedenen Anbietern Probeessen :LOL: Das macht den meisten Spaß :D (ja, ok ... die Weinproben sind auch toll :hilarious: )
 
Registriert
18 November 2015
Beiträge
2
Zustimmungen
0
#33
Bei Buffets wird immer die Kommunikation und die Auswahl als Vorteil genannt. Ich sehe das eher als Nachteile.

Jeder am Tisch geht unterschiedlich zum Buffet, je nachdem wie lange er anstehen will. Dann sitzen alle am Tisch. Der eine Teil ist fertig und will sich unterhalten, der andere isst noch oder geht (ab und an) zum Buffet. Die Gespräche am Buffet sind meist höflicher Natur bzw. es wird kurz übers Essen gesprochen. Mehr aber auch nicht (Zumindest bei den gefühlten 50 Buffets die ich bis dato bei diversen Familien- und Vereinsfeiern erleben durfte). Tatsächliche Unterhaltung beginnt bei Buffets genauso wie bei Menüs NACH dem Essen. Da fangen viele an sich mal da und mal dort hinzusetzen (auch bei Hochzeiten).

Von der Auswahl bietet ein Buffet mehr als ein Menü, nur rechtmachen kann man es dabei auch nicht jedem. Wenn ich nur 2 Hauptgerichte wählen darf (siehe Threadersteller) dann hab ich evtl. Huhn/Pute und Rind. Schwein, Lamm, Wild mag nicht jeder und es bleiben fast nur die zwei. Da kann ich auch ein Menü mit 2 zur Auswahl stehenden Hauptgängen anbieten. Anderst sieht es natürlich aus, wenn ich für den Preis (hier ca. 40€ bei 2 HGs) 4-6 Hautgerichte mit Beilagen wählen kann.

Wir werden es, wie hier schon öfters angemerkt, etwas gemischt machen:
Die Vorspeisen werden auf großen Platten angerichtet und auf den Tischen verteilt. Somit ist das quasi wie ein Buffet, aber es muss nicht jeder herrum laufen. Die Hauptspeise wird serviert (1-2 Gerichte plus ein vegetarisches). Die Nachspeise wird voraussichtlich ebenfalls serviert und der Kuchen vom Nachmittag und eine Candy Bar werden quasi das zusätzliche Buffet für alle Naschkatzen sein. Später am Abend (ca. 22-23Uhr) wird es nochmal ein kleines Käsebuffet geben.
Das Problem mit Allergien und Unverträglichkeiten, sowie "Nicht Mögen" umgehen wir, indem wir das bei der Rückmeldung zur Hochzeit abfragen. Die Infos kann dann der Koch nutzen, um Alternativen anzubieten (z.B. bei Lactoseintoleranz usw.).

Schlussendlich sind die ganzen Vor- und Nachteile egal, wenn man mit der gewählten Essensvariante nicht zufrieden ist.
 
Registriert
11 Juni 2017
Beiträge
28
Zustimmungen
1
#34
Hallo :)

Also wir haben uns damals für ein Buffet entschlossen. Da haben wir eine große Auswahl gehabt und vor allem könnte man auch sehr gut kombinieren.

Wir haben uns dann auch einfach nur um das Geschirr und Besteck kümmern müssen. Haben das alles relativ günstig bei
Du bist nicht in Hochzeitsforum angemeldet und kannst den Link nicht sehen. Jetzt einloggen oder registrieren.
bekommen. Die haben rechtzeitig geliefert und die Qualität der Sachen war auch sehr gut !

Ein Buffet ist ja auch etwas günstiger, dass hat wahrscheinlich auch eine Rolle gespielt.