Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Was darf ein Fotograf eigentlich verlangen?

tl-foto

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
16 März 2010
Beiträge
1.213
Zustimmungen
4
Als Fotograf bin ich nicht zum Essen bei der Hochzeitsfeier. Irgendwo ein Platz mal zum kurz hinsetzen am Ende und so, dass ich jederzeit mit der Kamera "sprungbereit " bin ist völlig ausreichend. Ein Nebenraum ist genauso ok, da wir bei einer Hochzeitsreportage während des allgemeinen Essens eine kleine Diashow vom den schönsten Bildern des Vormittags erstellen, die dann nachmittags für die Gäste endlos auf einem Laptop läuft.
Ausserdem sichern wir während der Essenpausen bereits die Bilder zusätzlich auf einer mobilen Festplatte (man weiß ja nie was alles passiert) sichern.
Kurz gesagt: Ein professioneller Fotograf hat nicht wirklich viel Zeit zum Essen!
 
Registriert
30 März 2010
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Also wir handhaben das so: Bei uns ist es selbstverständlich, wenn man den ganzen Tag mit dem Hochzeitspaar einen schönen Tag verbringt, dass wir natürlich auch verpflegt werden. Denn schließlich arbeiten wir in diesem Beruf ja so gerne, da es ja immer lecker Essen gibt.

Es ist natürlich klar, dass wir nicht am gleichen Tisch sitzen, wie das Brautpaar, aber in der Besenkammer wollen wir auch nicht sitzen. Wichtig ist, so etwas vorher zu klären. Sollte man zum Essen nicht eingeladen sein, sollte der Fotograf den Auftrag ablehnen. So machen wir es zumindest ;-).
 
Registriert
30 März 2010
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Als Fotograf bin ich nicht zum Essen bei der Hochzeitsfeier. Irgendwo ein Platz mal zum kurz hinsetzen am Ende und so, dass ich jederzeit mit der Kamera "sprungbereit " bin ist völlig ausreichend. Ein Nebenraum ist genauso ok, da wir bei einer Hochzeitsreportage während des allgemeinen Essens eine kleine Diashow vom den schönsten Bildern des Vormittags erstellen, die dann nachmittags für die Gäste endlos auf einem Laptop läuft.
Ausserdem sichern wir während der Essenpausen bereits die Bilder zusätzlich auf einer mobilen Festplatte (man weiß ja nie was alles passiert) sichern.
Kurz gesagt: Ein professioneller Fotograf hat nicht wirklich viel Zeit zum Essen!

Herr Kollege, sie wissen doch ein professioneller Fotograf, hat doch seine Assistenten dabei, somit hat er sehr wohl Zeit, um sich ausgiebig um das gute Essen zu kümmern.
 

hena

Wohnt hier...
Registriert
4 Februar 2010
Beiträge
270
Zustimmungen
0
Also wir handhaben das so: Bei uns ist es selbstverständlich, wenn man den ganzen Tag mit dem Hochzeitspaar einen schönen Tag verbringt, dass wir natürlich auch verpflegt werden. Denn schließlich arbeiten wir in diesem Beruf ja so gerne, da es ja immer lecker Essen gibt.

Es ist natürlich klar, dass wir nicht am gleichen Tisch sitzen, wie das Brautpaar, aber in der Besenkammer wollen wir auch nicht sitzen. Wichtig ist, so etwas vorher zu klären. Sollte man zum Essen nicht eingeladen sein, sollte der Fotograf den Auftrag ablehnen. So machen wir es zumindest ;-).
Wenn den ganzen Tag, dann ok
aber diese Erwartungshaltung. Für mich irgendwie unverständlich.
Haben Leute keinen Stolz ...?
 

tl-foto

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
16 März 2010
Beiträge
1.213
Zustimmungen
4
Herr Kollege, sie wissen doch ein professioneller Fotograf, hat doch seine Assistenten dabei, somit hat er sehr wohl Zeit, um sich ausgiebig um das gute Essen zu kümmern.
Danke für die gute Belehrung.
Unsere Brautpaare bezahlen uns für´s Arbeiten und nicht fürs Essen. Eine Kleinigkeit lehnen wir zwar nicht ab, trotzdem steht immer die Arbeit im Vordergrund, da wir unsere Verpflegung zum Glück noch selbst bezahlen können.

Wie sagt doch ein altes deutsches (Militär-)Sprichwort: Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schaps!
 
Registriert
30 März 2010
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Wenn den ganzen Tag, dann ok
aber diese Erwartungshaltung. Für mich irgendwie unverständlich.
Haben Leute keinen Stolz ...?
Hat nichts mit Stolz zu tun, aber mit Hunger und Gastfreundlichkeit, die eigentlich zum guten Ton gehört. Aber das ist Ansichtssache, man muss den Auftrag ja nicht annehmen.
 
Registriert
30 März 2010
Beiträge
12
Zustimmungen
0
Danke für die gute Belehrung.
Unsere Brautpaare bezahlen uns für´s Arbeiten und nicht fürs Essen. Eine Kleinigkeit lehnen wir zwar nicht ab, trotzdem steht immer die Arbeit im Vordergrund, da wir unsere Verpflegung zum Glück noch selbst bezahlen können.

Wie sagt doch ein altes deutsches (Militär-)Sprichwort: Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schaps!

Lieber Kollege, das sehen wir genauso, würde Klaus jetzt sagen siehe BB. Aber auch wenn Du in deiner Besenkammer sitzt, verbringst Du dort sicher genauso viel Zeit wie wir am nett gedeckten Tisch.
 

Calla

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
18 Januar 2010
Beiträge
8.436
Zustimmungen
10
Danke für die gute Belehrung.
Unsere Brautpaare bezahlen uns für´s Arbeiten und nicht fürs Essen. Eine Kleinigkeit lehnen wir zwar nicht ab, trotzdem steht immer die Arbeit im Vordergrund, da wir unsere Verpflegung zum Glück noch selbst bezahlen können.

Wie sagt doch ein altes deutsches (Militär-)Sprichwort: Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schaps!
Schön zu lesen, das es noch Fotografen gibt denen es um ihr Kunden geht und nicht um ihr wohl!! :em2300:
Euch würde ich auch buchen hätten wir nich unseren Fotografen gefunden!!
Ich finde eure einstellung toll und sehr profesionell!! Weiter so!! :em2300:
 

hena

Wohnt hier...
Registriert
4 Februar 2010
Beiträge
270
Zustimmungen
0
Hat nichts mit Stolz zu tun, aber mit Hunger und Gastfreundlichkeit, die eigentlich zum guten Ton gehört. Aber das ist Ansichtssache, man muss den Auftrag ja nicht annehmen.
ohh doch
Du bist ein Dienstleister.
Du bist kein Gast!

Wenn der Kunde zufrieden ist, ist er auch großzügig :em3400: