Was ist neu?

Willkommen im Hochzeitsforum!

Anmelden, mitquatschen und eine unvergessliche Hochzeit planen...

Jetzt registrieren!

Was für eine Trauung habt ihr für die Kirche gewählt?

*Kleeblatt1984*

Verliebt .. verlobt .... ???
Registriert
8 Januar 2014
Beiträge
672
Zustimmungen
47
#1
Mein Pfarrer fragte heute nochmal was für eine Art "Trauung" wir bevorzugen oder ob wir bei der normalen Trauung bleiben möchten?

Was für eine Trauungsart habt ihr gewählt - die wo kirchl heiraten?!
- die Trauung oder die Messe?

Und warum habt ihr euch für diese Art entschieden?
 

*Kleeblatt1984*

Verliebt .. verlobt .... ???
Registriert
8 Januar 2014
Beiträge
672
Zustimmungen
47
#3
In der katholischen Kirche merkt man den Unterschied zwischen einer sog. "Brautmesse" und einem Gottesdienst schon deutlich.

Die Brautmesse ist eben eine richtige Messe mit allem Drum und Dran (geht natürlich nicht, wenn einer nicht getauft ist) innerhalb derer die Trauung dann stattfindet und beim Gottesdienst steht die Trauung eben im Mittelpunkt. Unsere Brautmesse hat über eine Stunde gedauert, der Gottesdienst bei Freunden hat ca. 35 Minuten gedauert.

Grundsätzlich kommt es aber doch immer darauf an, was man daraus macht
Wenn viel Persönliches eingebaut wird, z.B. auch Freunde und Verwandte Texte vortragen, alle Gäste mitsingen usw. kann ein Gottesdienst genau so schön sein wie eine Brautmesse und umgekehrt.


Beim Gottesdienst fällt praktisch alles was mit der Kommunion zu tun hat weg .... sonst ist alles recht gleich gehalten.
 

Emma1033

Hochzeitsforum-VIP
Registriert
13 Januar 2014
Beiträge
780
Zustimmungen
26
#4
Wir sind beide evangelisch
Ich glaub ich war auch noch nie auf einer katholischen Trauung.
Auf jedenfall soll sie persönlich gestaltet werden
Ich habe auch eine kleine Kennelerngeschicht geschrieben die wir auch schon beim Standesamt abgegeben haben
Das ganze soll locker und fröhlich ablaufen
WIr haben ja eine Sängerin und wovon mein Menne ja noch nix weiss das seine Paten die Fürbitten halten.
Ich find es ja auch schön wenn man eine eigenes Eherlübde spricht
Aber das kann ich nicht.... Ich würde ja nur heulen:rolleyes::oops:
 

Unforgettable

Erfolgreich verheiratet
Moderator
Registriert
30 Mai 2013
Beiträge
2.519
Zustimmungen
194
#5
Emma, sorry off topic aber ihr hattet euer Gespräch noch nicht? :-o
Wir mussten uns 12 Wochen vorher vorstellen, aber vlt auch weil katholisch? krass..

Zum Thema:
Wir haben nen wortgottesdienst (katholisch) da mein Schatz evangelisch ist und wir nicht wollten dass eine Familienseite ausgeschlossen wird.
Außerdem konnten wir so den Ablauf sehr individuell planen (ich war übrigens gestern zum letzten Gespräch für den genauen Ablauf und kann jetzt die Hefte drucken :) )